Poznaj Szczecin

  • Sehenswert & gehenswert
  • Hotels
  • Restaurants
  • Galerien
  • Cafés
  • Philharmonie
  • Theater
  • Clubs
  • Kinos
  • Herbergen
  • Pensionen
  • Weingüter
  • Pizzeria
  • Wasserattraktionen
  • Investments
  • Lubię Szczecin
  • Parkhäuser
  • Parkplatz für Busse

Heliodor Sztark

Heliodor Sztark

Erbaut 1893–1895. Entwurf: Paul Seyring.Im ersten Stock wohnte in den Jahren 1931-1934 Heliodor Sztark.
Heliodor Sztark (1886 Konin – 1969 Weslaco) – Bauingenieur, Diplomat, polnischer Konsul in Köln, Leningrad, Stettin (1931–1969) und Pittsburgh.

Sztark sprach Deutsch, Russisch, Französisch und Englisch. Ihm oblag die Betreuung der Auslandspolen, der sog. Polonia, außerdem kümmerte er sich um polnische Saisonarbeiter und Juden. Während des Zweiten Weltkrieges hielt er über 100 Vorträge: im Rundfunk, an Universitäten, bei Versammlungen amerikanischer Jugendlicher und für die polnische Diaspora. Dabei warb er immer wieder für polnische Angelegenheiten.

Nachdem er seinen Konsulposten in Pittsburgh verloren hatte, siedelte er sich in Weslaco in Texas an. Dort baute er Südfrüchte an, arbeitete als Lektor für Russisch im Pan American College in Edinburgh sowie im Luftschutzstützpunkt in Harlingen. Gemeinsam mit Michał Wiłkomirski sorgte er für die Popularisierung der Musik von Chopin, Karłowicz und Szymanowski in den Vereinigten Staaten. Er wurde auf einem Friedhof im Rio-Grande-Tal begraben. Seinen Sarg zierte eine weiß-rote Fahne.

Copyright 2019 Stadt Szczecin
Contact