Poznaj Szczecin

  • Sehenswert & gehenswert
  • Hotels
  • Restaurants
  • Galerien
  • Cafés
  • Philharmonie
  • Theater
  • Clubs
  • Kinos
  • Herbergen
  • Pensionen
  • Weingüter
  • Pizzeria
  • Wasserattraktionen
  • Investments
  • Lubię Szczecin
  • Parkhäuser
  • Parkplatz für Busse

Die Große Fluchtroute nach Norden

Die Große Fluchtroute nach Norden

Im Jahr 1943 haben die Kriegsgefangenen des Stalag Luft III in Żagań, das ein Lager für Piloten verschiedener Nationalitäten war, die Vorbereitungen für eine der größten Fluchtbewegungen während des Zweiten Weltkriegs begonnen. Die Aktion bestand darin, gleichzeitig drei Tunnels zu graben. Der längste Tunnel, der in einer Tiefe von 9 Metern gegraben wurde und nach Norden führte, heißt "Harry". Der Graben war etwa 110 Meter lang. Schließlich 76 Piloten flohen in der Nacht vom 24. auf den 25. März 1944 aus dem Lager. Infolge der Verfolgung der Flüchtlinge wurden die meisten von ihnen erwischt. Für zwei norwegische RAF-Piloten (Jens Miller und Peter Bergsland) wurde Stettin zu einem Tor zur Freiheit. Es war eine der größten organisierten Fluchtwege von Kriegsgefangenen, die in der ganzen Welt als die Große Flucht bekannt ist. 

 

1. Bunker unterm Bahnhof

2. Pijalnia Piwa in der Altstadt

3. Kino Schloss

4. Altstadt

5. Lastadie

Copyright 2019 Stadt Szczecin
Contact