Wirtschaftsprofil

Wirtschaftsprofil

Szczecin bildet das administrative und wirtschaftliche Zentrum der Wojewodschaft Zachodniopomorskie. Es stellt auch die Hauptstadt der Euroregion Pomerania sowie das Zentrum für politische, gesellschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit lokaler Behörden aus Polen, Deutschland und den skandinavischen Ländern dar. Neben der vorzüglichen Lage weist Szczecin ungewöhnliche natürliche Bedingungen, eine große Auswahl attraktiver Investitionsflächen sowie hohes Potenzial ausgebildeter und hochqualifizierter Arbeitskräfte auf. All dies macht die Stadt sowohl zu einem lebenswerten Ort als auch zu einer sich dynamisch entwickelnder Metropole.

Fläche 301 km2
Bevölkerung von Szczecin 405 657
Bevölkerung des Stettiner Metropolengebiets 686.365
Bevölkerung der Wojewodschaft Zachodniopomorskie 1.710 000
Studentenzahl 39.419
Arbeitslosenrate 4,7 %
Anzahl der Beschäftigten im Unternehmenssektor 63.700
Durchschnittliches monatliches Bruttoverdienst 4 623 zł
Anzahl der Unternehmen je 10000 Einwohner 1.676
Auslandskapital der Unternehmen 1018,1 Mio. PLN

Quelle: Statistikamt in Szczecin

Szczecin bildet die reichste und am stärksten industrialisierte Subregion in der Wojewodschaft Zachodniopomorskie. Die wirtschaftliche und demographische Situation der Stadt bewirkt, dass Szczecin ein enormes Anziehungspotenzial für neue Investition aufweist.