Stärken der Stadt

Stärken der Stadt

Die Investitionsattraktivität wird bescheinigt von:

  1. Dem durch die Agentur Fitch Ratings im Juli 2016 bekannt gegebenen Rating von Szczecin welches das Niveau BBB+ aufweist und von der stabilen Finanzpolitik sowie den hohen Standards der Finanzverwaltung der Stadt zeugt.
  2. Vorhandensein der Unterzone Szczecin der Sonderwirtschaftszone EURO–PARK MIELEC, welche den Investoren eine komplexe Betreuung des Investitionsprojekts, öffentliche Unterstützung in Form von Ertragssteuerbefreiungen sowie niedrige Gewerbekosten anbietet.
  3. Die von der Stadt angebotene Unterstützung sowie öffentliche Beihilfen: Immobiliensteuerbefreiungen, Kreditbürgschaften und Unternehmerkredite, Förderung technologischer Entwicklung und von Innovationen, Instrumente der Unternehmensförderung, die durch das Kreisarbeitsamt in Szczecin angeboten werden.     
  4. Effizientes Investorenbetreuungssystem One Stop Shop in der Abteilung für Strategie und Planung.
  5. Junge, ausgebildete Bevölkerung - 77% der Stadteinwohner sind Personen im erwerbsfähigen und vorerwerbsfähigen Alter, Hochschulpotenzial - 40 Tausend Studenten und 10 Tausend Absolventen.
  6. Hoher Grad der Fremdsprachenkenntnisse unter den Einwohnern von Szczecin - über 94% der Studenten geben Englischkenntnisse und 64% geben Deutschkenntnisse an.
  7. Unternehmergeist der Stettiner - die Anzahl der angemeldeten Unternehmen gehört zu den größten in Polen - auf 10 000 Einwohner kommen 1 676 Unternehmen.
  8. Die außergewöhnliche Lage der Stadt garantiert einen bequemen Zugang zu Absatz- und Versorgungsmärkten in Polen, Europa und in der Welt. Zu den größten Vorzügen der Stadt gehört der Seehafen.
  9. Büroflächenmarktpotenzial - über 111 000 m2 vermietungsbereiter Bürofläche sowie ca. 20 000 m2 im Bau befindlicher modernster Bürofläche.
  10. Initiierung und Unterstützung von Maßnahmen zur Geschäftsentwicklung und Durchführung des Projekts „Akademisches Szczecin”.