Entwicklungsstrategie von Szczecin 2020

Entwicklungsstrategie von Szczecin 2020Dia angenommene Entwicklungsstrategie von Szczecin 2025 konzentriert sich auf den Gebieten, die als prioritär für die effektive sozioökonomische Entwicklung der Stadt gelten. Unter Berücksichtigung der Vorzüge der Stadt, wie etwa ihrer Lage, der Grünflächen und Oberflächengewässer innerhalb des administrativen Gemeindegebiets, der proaktiven Haltung ihrer Einwohner und des hohen intellektuellen Kapitals wurde eine Handlungsstrategie für die Entwicklung der Stadt Szczecin erarbeitet. Die angenommenen Entwicklungsausrichtungen verfolgen die Umsetzung der Vision von Szczecin 2025:              
  1.  Szczecin – eine Metropole mit intensiven Beziehungen zum Ausland, besonders zu Deutschland und Skandinavien, attraktiv für benachbarte Gemeinden, eine für Ideen und Zuwanderer aus anderen Regionen und Ländern offene Stadt.
  2. Szczecin – eine postindustrielle Stadt, die attraktive Arbeitsplätze bietet, ein Zentrum für Entwicklung moderner und ausgewählter traditionellen Dienstleistungen (darunter Hafen- und Schifffahrtsdienstleistungen).
  3. Szczecin – eine Stadt, die in Wissen investiert, die auf moderne Bildung setzt, die ein breites Ausbildungsangebot auf Hochschulniveau, auch für Ausländer anzubieten hat.
  4. Szczecin – eine Stadt, die ein wichtiges Zentrum für den IT-Bereich, technisch-technologische Innovationen und Forschung in ausgewählten Fachgebieten (z.B. Genetik, Nanotechnologie, Ozeanotechnik) stellt.
  5.  Szczecin – eine Stadt mit einem gut entwickelten Transport- und Logistikknotenpunkt, der über einen Hochsee- und Binnenhafen, Straßen-, Zug- und Luftverkehrsanbindung verfügt.
  6. Szczecin – eine Stadt mit weitreichenden Ressourcen an Grünflächen und Gewässern, die sicher, freundlich und attraktiv für Einwohner, Investoren und Touristen ist, die ein reiches kulturelles Angebot, sowie eine hohe Lebens- und Erholungsqualität anzubieten hat.