Poznaj Szczecin

  • Sehenswert & gehenswert
  • Hotels
  • Restaurants
  • Galerien
  • Cafés
  • Philharmonie
  • Theater
  • Clubs
  • Kinos
  • Herbergen
  • Pensionen
  • Weingüter
  • Pizzeria
  • Wasserattraktionen
  • Investments
  • Lubię Szczecin
  • Parkhäuser
  • Parkplatz für Busse

Europolis – ein Wissenschafts-, Wirtschafts-, Verwaltungs- und Kulturzentrum

Europolis – ein Wissenschafts-,  Wirtschafts-, Verwaltungs- und Kulturzentrum

Szczecin, die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern, ist eine Metropole und ein Dienstleistungszentrum von überregionaler Bedeutung. Die Stadt bleibt ein wichtiges Mittelpunkt der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit für das nordwestliche Polen,

den nordöstlichen Teil Deutschlands und für die südlichen Regionen in Schweden. Dank seiner führenden Position in der Euroregion Pomerania hat Szczecin eine regionsprägende Funktion und übt Einfluss auf das historische Vor- und Hinterpommern und Brandenburg aus. Mit Europolis ist ein Wissenschafts-, Wirtschafts-, Verwaltungs- und Kulturzentrum gemeint.
Durch die Nähe zu Berlin konnte die Stadt ein attraktives Dienstleistungsangebot etablieren, das sich als eine Ergänzung der Großraum-Metropole Berlin versteht.

Die Zukunft Szczecins wird durch seine Funktion als Mittelpunkt des Metropole-Großraums definiert. Die Stadt will die Führungsrolle in der Region übernehmen und hat sich zur Koordinator-Aufgaben bei den Partnerschaften mit den umliegenden Landkreisen verpflichtet. Hier wird die zukunftsweisende Entwicklungspolitik für den Metropoleraum geschaffen. Ihre Zukunft sieht die Stadt in der Entwicklung von Rechnungs- und Buchführungszentren, EDV-Dienstleistungen, Forschungszentren und Teleagenturen. Aus einer engen Zusammenarbeit mit den Stettiner Hochschulen gehen neue attraktive und zukunftsorientierte Studiengänge hervor.
Szczecin setzt auf moderne Lösungen im öffentlichen Leben (besonders im Bereich der öffentlichen Dienstleistungen). So will die Stadt entschieden zu einer Verbesserung der Lebensqualität ihrer Einwohner beitragen.
Die Wasserlage soll künftig zum Hauptvorteil bei der raumplanerischen und architektonischen Entwicklung der Stadt werden. Deshalb sind die natürlichen Ressourcen der Großstadt Szczecin entsprechend voll zu nutzen – nicht nur für die maritime und Hafenwirtschaft sondern darüber hinaus für Transport, Fremdenverkehr und andere Wirtschaftsbereiche.
Einer der Schwerpunkte bleibt das Bildungs- und Hochschulwesen. Mit über zehn Hochschulen ist Szczecin ein wichtiges Zentrum der Hochschul- und Weiterbildung. Forschung und Bildung gehören doch zu den bedeutendsten Wachstumsfaktoren und machen die Lebensbedingungen in einer Gesellschaft aus. Die günstige geographische Lage, nicht weit von hochentwickelten westeuropäischen Forschungsinstituten, stellt für die Stadt die Chance dar, ein wissenschaftliches Zentrum im Baltischen Raum zu sein.
Die Offenheit der Stadt, im Sinne der Architektur und Infrastruktur wie auch übertragen gemeint, macht sie zu einer Metropole von visionärer Kraft und Ideen, mit grenzüberschreitendem Charakter, die auch ihre Vergangenheit und Tradition zu pflegen und zu schätzen weiß.

Copyright 2017 Stadt Szczecin
Contact